Evang. Kirchengemeinde Bermaringen

Blick von Süden: Pfarrhaus, Martinskirche und Kindergarten (ganz rechts)

Die Martinskirche in Bermaringen ist schon von weitem auf der Albhochfläche nordwestlich von Ulm sichtbar. Seit 1461 ist der markante Kirchturm das Wahrzeichen unseres Dorfes. Seine wechselvolle Geschichte sieht man ihm heute nicht mehr an. Der schwerste Schlag war wohl der Verlust des Kirchenschiffes durch den Bombenabwurf vom 21. Juli 1944. Acht Jahre später wurde die Einweihung der neuen Kirche gefeiert. Die Verbindung des Neubaus zum alten Turm war technisch und optisch wohl gelungen.

 

Nach Kastanienbäumen säumen Birken den nach der letzten Außenrenovierung der Kirche neu gestalteten alten kirchlichen Friedhofs. Nach Süden und Südosten schließt sich ein zusammenhängendes Areal mit ca. 55 Ar an, mit Pfarrhaus, altem Waschhäusle, Pfarrstadel, Pfarrgarten und kirchlichem Kindergarten.

Der evangelische Kindergarten ist in zwei Gruppen aufgeteilt und betreut zur Zeit ca. 50 Kinder.

Wenn Sie möchten, können Sie hier nun unsere Martinskirche von innen besichtigen: