Besondere Gottesdienstangebote

Uns ist bewusst, dass viele Menschen, vor allem auch jüngere Menschen, mit dem traditionellen Gottesdienst am Sonntagmorgen nicht warm werden. Die Liturgie, die zum Teil alten Lieder und Choräle, die Uhrzeit - viele Menschen können oder wollen sich damit nicht mehr anfreunden.

Deshalb versuchen wir, alternative Gottesdienst-Angebote zu machen.

Dazu gehören

- Familiengottesdienste: Am Ostermontag, an Erntedank und im Rahmen des Konfi-3- Unterrichts und zu anderen besonderen Anlässen laden wir zu besonderen, familienfreundlichen Gottesdiensten am Sonntagmorgen ein.

- Abendgottesdienst Nachtklang: Dreimal im Jahr, während der Wintermonate, laden wir ein zu Gottesdiensten am Sonntagabend um 17.30 Uhr in das Temmenhauser Bürgerhaus. Diese Gottesdienste zeichnen sich aus durch eine besondere Atmosphäre und Gestaltung. Wir singen nur moderne Lieder. Die Musik macht eine Band. Wir sitzen auf gemütlichen Stühlen. Der Gottesdienst wird von einem Team gestaltet und es gibt in der Regel ein Anspiel und andere kreative Elemente. Der Gottesdienst hat keine strenge Liturgie und ist offen für viele Ideen. Für Kinder bieten wir eine Kinderbetreuung an und im Anschluss gibt es die Möglichkeit, etwas zu trinken und zu knabbern und an Stehtischen miteinander ins Gespräch zu kommen.

- Gottesdienstkneipe: Wir haben das im September 2017 als Experiment begonnen und planen auch da nun 3 Gottesdienste im Jahr. Wir laden Sonntagabends um 18.30 Uhr in die Tomerdinger Kirche ein. Wir stellen Tische und Stühle auf, es gibt Getränke und Fingerfood, auch während der Veranstaltung. Es soll ein bisschen Kneipenatmosphäre entstehen. Wir sind locker beieinander und es gibt viel Gelegenheit, miteinander zu reden und den Abend zu genießen. In diese Atmosphäre eingebettet gibt es auch ein Gebet, eine kurze Impulspredigt, Gespräche am Tisch über das Thema und viel Musik. Wir singen nicht nur kirchliche Lieder, sondern auch Schlager und Popsongs, die zum Thema passen.

- Segnungsgottesdienst: Am 1.Januar laden wir zu diesem besonderen Gottesdienst ein, bei dem sich alle Beteiligten persönlich durch Handauflegung segnen lassen können.

- Konzertgottesdienste: Gelegentlich laden wir Musiker ein, im Gottesdienst zu konzertieren. Dann weichen wir ab von der üblichen Liturgie, um der Musik mehr Raum zu geben, eine Mischung aus Konzert und Gottesdienst, in der Regel im Spätgottesdienst um 10.15 Uhr am Sonntagmorgen.

- Gottesdienstspaziergang:

Es ist eigentlich aus der Not geboren, weil wir eine Alternative gesucht haben zu Gottesdiensten mit Abstand und Maske. Beim Gottesdienstspaziergang sind wir im Freien unterwegs. Von einem Startpunkt aus spazieren wir an verschiedenen Stationen entlang, an denen wir stehen bleiben und eine kleine Liturgie mit Lesung, Gebet, Liedern und Gedanken-Impulsen feiern. Das dauert etwas länger als ein normaler Gottesdienst, ist aber sehr entspannend, inspirierend und ein schönes Gemeinschaftserlebnis. Denn zwischen den Stationen gehen wir ja miteinander ein Stückchen spazieren, können schweigen oder miteinander reden und Gemeinschaft erleben.

Die Gottesdienstspaziergänge finden nicht nur bei gutem Wetter statt, es darf also auch kühl sein und ein wenig tröpfeln. Nur wenn es richtig regnet, macht es keinen Sinn, weil man dann unterm prasselnden Regen unterm Regenschirm nichts mehr versteht von der Liturgie.

Bei unklaren Wetterverhältnissen schauen Sie bitte kurzfristig auf unsere Webseite, ob der geplante Gottesdienstspaziergang wirklich stattfindet.